Generalausschreibung 2019

Ausschreibung INTERSTUHL CUP 2019

des Radsportbezirk Schwarzwald-Zollern e.V.

Unter dem Patronat von INTERSTUHL BÜROMÖBEL und KERN & SOHN INDUSTRIEWAAGEN
führt der Radsportbezirk Schwarzwald-Zollern e.V.  die Rad-Rennserie um den Interstuhl-Cup 2019 durch.

 

Der INTERSTUHL-CUP 2019 ist eine Rennserie mit einer durchlaufenden Gesamteinzel- und -mannschaftswertung.
Für die Teilnahme an dieser Rennserie sind die Sportordnung (SpO), die Wettkampfbestimmungen Straße (WB Straße) und die Generalausschreibung INTERSTUHL-CUP 2019 maßgebend.
Das vorliegende Reglement vervollständigt die allgemeinen Bestimmungen des BDR.
In allen Fällen, in denen dieses Reglement von den Bestimmungen der Sportordnung und/oder von den entsprechenden Regelungen der WB Straße abweicht, ist dieses Reglement maßgebend.
Mit der Meldung eines Fahrer/in, einer Mannschaft erkennen alle Sportlichen Leiter, Betreuer, Sportler und Teilnehmer dieses Reglement an

Teilnahmeberechtig

sind alle lizenzierten Radsportler/innen, welche in Besitz einer gültigen Lizenz des BDR sind

  NEU:

  • sowie Sportler aus der
  • INTERNATIONALEN BODENSEE–RAD UND MOTORFAHRER-VEREINIGUNG (IBRMV)
  • Grundsätzlich jedoch nur Serienteilnehmer, ausgenommen in den Schülerwettbewerben
  • Achtung:
  • bei einem zu großen Meldeergebnis haben Fahrer aus
  • dem Radsportbezirk Schwarzwald Zollern und der
  • Rennausrichter immer Vorrang
  • BDR-SpO / 6.7 /Zulässige Starterzahlen: es sind maximal 176.Starter zu einem Straßenrennen zuzulassen
  • Fahrer mit Tageslizenz werden nicht angenommen!
  • Ausgenommen von dieser Regelung sind alle Rennen die als Bezirks-oder Kreismeisterschaften ausgefahren werden

  1. Wettbewerbe

Bei Wettbewerbe mit einer Rundenlänge von max. 1500m

werden bei nachgewiesenem Sturz oder Defekt (Meldung und Zustimmung beim Kampfgericht vorausgesetzt)

einmalig 2 Runden vergütet

  • 8. Startnummern und Transponder

  • Jeder Serienteilnehmer erhält eine feste Startnummer und Transponder zugeteilt.
  • Diese werden vor jedem Rennen neu ausgegeben und nach dem Rennen wieder zurückgegeben.
  • Der Verlust eines Transponders wird mit € 90.- dem Fahrer in Rechnung gestellt
  • TRANSPONDERBEFESTIGUNG neu»»
  • Bitte beachten:
  • Ohne Lizenzvorlage wird bei der Nummernausgabe keine Startnummer ausgegeben.
  • Ende der Nummernausgabe ist 20 Minuten vor dem jeweiligen Rennstart, danach wird keine Nummer mehr ausgegeben
  • Liegt keine Lizenz vor ist dies dem VKK zu melden
  • Startnummern sind nach Vorgabe SpO (Seite 25) zu befestigen, die Sicherheitsnadeln hat jeder Fahrer selbst mitzubringen.
  • 9. Einsprüche

  • 9.1 Einsprüche zum Tagesergebnis:
  • 9.2 Einsprüche zum Gesamtergebnis:
  • Bitte besonders beachten:
  • Einsprüche nach den Fristen unter 9.1 und 9.2 oder in anderer Form (insbesondere per Zuruf) werden nicht bearbeitet.
  • 10. Anmeldung und Gebühren

  • 10.1 Serienanmeldung:
  • 10.2 Zeitfahren Bergzeitfahren:
  • 10.3 Meldeformular:
  • Doppelmeldung:

  • Sollte ein Fahrer bei einem Rennen nicht starten, gilt dieser automatisch als abgemeldet, es ist keine Abmeldung nötig.
  • Bei Anmeldung zu einem anderen Rennen entsteht daher keine Doppelmeldung!

  • 11. Serien-Nenngeld

  • für Männer / Senioren / Frauen beträgt  € 140.-je Fahrer/in
  • für Junioren/Innen beträgt € 95.- je Fahrer/in
  • für Jungend männlich/weiblich beträgt € 50.- je Fahrer/in
  • Darin sind jeweils die Transpondergebühr enthalten !!
  • Für Schüler wird eine Meldegebühr in Höhe von 3.-€ erhoben, welche dem ausrichtenden Verein bei Abholung der Nummer zu entrichten ist
  • Der Jahresbeitrag ist mit der Anmeldung auf das Konto des Radsportbezirk Schwarzwald-Zollern e.V.
  • IBAN: DE87 6429 1420 0068 7130 02
  • BIC: GENODES1VDL
  • zu entrichten.
  • Mit der Nennung bitte Bankverbindung zur Überweisung der Preisgelder am Jahresende angeben !!!!!
  • Die auf diese Art gemeldeten Fahrer/innen müssen bei den einzelnen Etappen kein Nenngeld mehr entrichten.

«zurück